Partnerschule Thailand

Seit 2008 pflegt die Rudolf-Steiner-Schule Gröbenzell auf Vermittlung des Goetheinstituts Bangkok eine Partnerschaft mit der Pingkarattana Highschool in Chiang Mai, Thailand.

Jeden Herbst kommen meist sechs thailändische Schüler ohne Lehrer zu uns nach Gröbenzell. Sie haben täglich zwei Stunden speziell auf ihre Kenntnisse zugeschnittenen Unterricht, in dem sie die deutsche Sprache üben und in deutsche Sitten und Bräuche eingeführt werden. Darüber hinaus teilen sie den Unterricht ihrer deutschen Gastgeber und nehmen an einem nachmittäglichen Programm teil, das ihnen Einblick die deutsche Kultur, Gesellschaft und Lebensweise gibt. So besuchen sie die biologisch-dynamische Gärtnerei „Obergrashof“ und den Gröbenzeller Wertstoffhof, die Biberburg in Fürstenfeldbruck und das Oktoberfest, aber auch Orte wie das Dachauer Konzentrationslager und die Universität. Insgesamt waren bisher 40 Thais zu Gast an unserer Schule.

Im Gegenzug fahren die Gröbenzeller Jugendlichen nach Chiang Mai, Nordthailand. Nach einer Woche in der westlich geprägten Stadt leben sie zusammen mit ihren thailändischen Partnerschülern zwei Wochen lang in einem Dorf der Karen, einer ethnischen Minderheit, die in den Bergen an der Grenze zu Myanmar zu Hause ist. Sie unterrichten in der Dorfschule und versuchen zusammen mit den Dorfbewohnern die dörfliche Infrastruktur zu verbessern (Spielplatz für die Schule, Bau von Schultoiletten, Staudämmen und Feuerschneisen, Restauration der Schulmensa etc.).

Der Film zum Projekt

Ferdinand Elhardt, Projektteilnehmer im März 2011, hat die wesentlichen Inhalte des Projekts in seinem Film „Eine etwas andere Reise – bei den Karen in Thailand“ eindrucksvoll zusammengefasst.