„Zwischen Selbständigkeit und Schutzbedürfnis – Sexueller Missbrauch und die Möglichkeiten der Prävention“, Vortrag für die Eltern der Klassen 5-9

iCal Datum/Zeit
11.03.2019, 19:00 Uhr

Kategorie

Kinder so zwischen 10 und 12 Jahren fühlen sich oft schon ganz schön groß und selbständig. Und das ist gut so.
Je größer der Radius wird, in dem sich Mädchen und Jungen bewegen, umso vielfältiger werden auch die Zugänge möglicher Missbrauchs-Täter/innen. In vielen Fällen handelt es sich um Jugendliche oder Erwachsene, denen die Kinder vertrauen, die sie mögen, für die sie vielleicht sogar schwärmen.
Zwar können Mädchen und Jungen mit steigendem Alter ihre Selbstschutzfähigkeiten stärker entwickeln, dennoch brauchen sie verantwortungsvolle und informierte Erwachsene,
Sich auf den Selbstschutz der Mädchen und Jungen zu verlassen, reicht nicht aus und würde diese überfordern. Für sie ist es schwer, die Strategien der Täter/innen zu durchschauen.
Eltern bleiben in der Verantwortung für den Schutz ihrer Töchter und Söhne.

  • Beim Elternabend bekommen Sie Informationen
    • zu sexuellem Missbrauch durch jugendliche oder erwachsene Personen
    • zu Täter/innen und deren Strategien
    • zu Präventionsmöglichkeiten
  • Es geht um die Fragen:
    • Was kann dazu beitragen, sexuellen Missbrauch zu verhindern?
    • Wie kann ich meine Tochter bzw. meinen Sohn in ihren bzw. seinen Selbstschutzfähigkeiten unterstützen?
    • Wie kann ich selbst zum Schutz beitragen?
    • Was kann ich tun, wenn ich vermute, dass mein Kind sexuell missbraucht wird?

Der Vortrag ist umsonst, um Spenden wird gebeten


← Zurück zu allen Terminen und Veranstaltungen